Sportliche Einrichtungen

Ein kleiner Einblick in unsere räumlichen schießsportlichen Voraussetzungen:

a)  LUFTDRUCK-SCHIESSHALLE

– für alle Luftgewehr- und Luftpistolendisziplinen

– 17 Stände mit Scheibenzuganlagen

– 1 Stand für MLP (Mehrschüssige Luftpistole)

– 10 Meter

– Kaliber 4,5 mm

– Pressluft, CO2 oder mechanische Luftkomprimierung

– für alle Luftgewehr- und Luftpistolendisziplinen

> Freigegeben für alle Luftdruckwaffen bis zu einer Geschossenergie von 7,5 Joule*.

17 Luftdruck-Stände und 1 MLP-Vorrichtung

 

b) PISTOLENSTAND

– für scharfe Kurzwaffen

– 25 Meter

– 5 Einzelplätze

– Automatische Scheibendrehanlage für alle Schnellfeuerdisziplinen (Duellmodus, Standardpistole, Großkaliber-Zeitdisziplinen)

> Freigegeben für Kurzwaffen aller Kaliber bis zu einer maximalen Bewegungsenergie der Geschosse von 1.500 Joule*.

5 25m-Stände

 

c) GEWEHRSTAND

– für scharfe Lang- und Kurzwaffen

– 50 Meter

– 5 einzelne Scheibenzuganlagen

– wird hauptsächlich für KK-Disziplinen, wie Stehend, Dreistellung, Engl. Match (liegend) und Freie Pistole (KK) genutzt.

– Zusätzlich 3 bis 4 Luftdruckstände (10 Meter) zum Training nutzbar

> Freigegeben für Langwaffen aller Kaliber bis zu einer maximalen Bewegungsenergie der Geschosse von 7.000 Joule*.

> Freigegeben für Kurzwaffen aller Kaliber bis zu einer maximalen Bewegungsenergie der Geschosse von 1.500 Joule*.

 5 50m-Stände plus 3-4 Luftdruckstände für's Training

 

*Joule: Die Geschossenergie (E) ist ein Begriff der Ballistik, bezeichnet die kinetische Energie eines Projektils und wird in der Einheit „Joule“ angegeben. Die höchste Energie hat das Geschoss im allgemeinen beim Verlassen der Mündung.

FORMEL: E0= m *v0*v0 /2, wobei E0 und v0 die Energie und Geschwindigkeit des Projektils beim Verlassen des Lauf darstellen (Mündungsenergie,  Mündungsgeschwindigkeit, m=Masse des Projektils). 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.