SCHÜTZENFEST-MELDUNGEN 2017

ZUM SCHÜTZENFEST 2017 – Ein Dankeschön an Alle!

Nun ist wieder ein Grundstein* gelegt: Bei bestem Schützenfestwetter, leider mitten in den Pfingstferien, da es die Terminplanung nicht anders gestattete, feierten wir Ebersdorfer Schützen mit unseren Gästen erstmals seit gut zehn Jahren wieder beim traditionsreichen „Stern“ – dort, wo alles einst (1953) begann.


+++
Zuvorderst bedanken wir uns ganz herzlich bei allen unseren Gästen aus nah und fern wie auch bei allen Vereinen und Betrieben für ihren Besuch am Ebersdorfer Schützen- und Volksfest 2017! 

Ein großes Merci an den Musikverein Beiersdorf, der es wiederholt klasse verstand, beim „kleinen Auszug“ und an der Königsabholung von Sarah I. am Samstag richtig für Stimmung zu sorgen, sowie bei den Musikern des Wochenendes von „SteffBänd“ und „Partyfieber“, von „Schorschi & Schorschi“ und „Good Choice“. – – – Auch geht ein großer Dank an alle Anlieger in unmittelbarer Nachbarschaft des Sternanwesens und den Seitenstraßen für ihr Verständnis während der Festtage (Beschallung & Parksituation). – – – Unser Dank gilt natürlich ebenso dem eingesprungenen Niederfüllbacher Pfarrer Herrn Rolf Roßteuscher für seine Bereitschaft zur Übernahme des (übrigens sehr gut gestalteten) Gottesdienstes als Urlaubsvertretung unserer drei ev.-luth. Gemeindegeistlichen, der Helga, die gute Seele unserer ev. Kirchengemeinde St. Laurentius und dem Gesangverein 1861 Ebersdorf unter der Leitung von Wolfgang Blümel für die harmonische und bestens ausgearbeitete musikalische Umrahmung dieser sehr gut besuchten „Schützenfest-Andacht“ in der Stern-Halle – Gott ist ja bekanntlich überall! – – – Danke ebenfalls an die Freiwillige Feuerwehr Ebersdorf für die Absicherung der Marschroute am Samstag. 

Nicht zuletzt für den Einsatz vor, während und nach diesen zwei Festtagen sagen wir „Danke!“ an die freiwilligen Mitarbeiter aus den eigenen Reihen, besonders all denen, die auch ungefragt für den WIR-Gedanken einstanden, darunter auch einige uns freundschaftlich zugewandte externe Helfer! – – – Natürlich ist ein Volksfest kein richtiges, bei dem es nicht auch ’was zu „schnabulieren“ gibt. Daher gilt unser herzliches Dankeschön ebenfalls unserem langjährigen Festcaterer und treuen Schützenbruder Ralf Pazdera mit seiner Familie und Mitarbeiterschaft für sein kulinarisch reichhaltiges und wohlschmeckendes Imbissangebot an den zwei Tagen wie auch für seinen schützenunterstützenden Einsatz vor und während des Events weit über den Betrieb der beiden Stände vor Ort hinaus! – – – Auch ein großes Dankeschön an unsere Vereinsbrauerei Leikeim für ihre Zuverlässigkeit, ihr gutes Getränkeangebot und ihre jährliche Unterstützung bei der Festausstattung.

Vor allem aber an Michael Pazdera richtet die Schützenvorstandschaft ihr größtes und herzlichstes Dankeschön! Unser Schützenbruder hieß uns im „Stern-Garten“ hinter seinem Gasthof „Goldener Stern“ sehr gern willkommen, unterstützt(e) unsere Sache nach besten Kräften und bereitete mit seinen Mitarbeitern schon Wochen im Vorfeld des Festes unermüdlich den Platz und die Halle in Eigenleistung und mit entsprechend Eigenkapital vor. + + + + + Wir wünschen ihm für sein gesamtes „Stern-Projekt“ weiterhin viel Erfolg, gute Ideen und die dazu sicher immer nötige öffentliche Unterstützung durch Bevölkerung und Ortsverwaltung, die es verdient! Vor allem damit sich wieder ein gastronomischer und kultureller Mittel- und Treffpunkt für verschiedene Veranstaltungen auf dem hergerichteten und großzügig ausgelegten Areal mit Fest-/Tanz- oder auch Ausstellungshalle in unserer Heimatgemeinde entwickeln und etablieren kann. Der Platz, besonders die hintere Hälfte (wird noch geschottert), wird dazu noch weiter verbessert. ==>> Ein (neuer alter) Schützen-Fest-Platz ist es für uns jedenfalls wieder geworden! 

*Auf diesem oben genannten „Grundstein“ kann Ebersdorf mit seiner Gemeindebevölkerung doch mittelfristig etwas aufbauen! Was dann auch für die Erholung des zzt. stets schwindenden gastronomische Angebots im Ort doch sicher hoffen lässt, vor allem dann, wenn viele dazu beitragen – mit Akzeptanz und Resonanz!

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

JEDERMANNSCHIESSEN 2017

>> VOLKSKÖNIG 2017: +++ Erneut schmückt eine Dame den Jahres-Thron! Mit einem hervorragenden 6,2-Teiler-Schuss qualifizierte sich Sabine Trommer, die für den TTC Eschi antrat, zur EBERSDORFER VOLKSKÖNIGIN 2017/18! Sie sicherte sich damit auch den ersten Geldpreis über € 50,–! ERSTER VOLKSRITTER: Achim Fischer (9,2 T., TTC Eschi, 2. Preis: € 25,–). ZWEITER VOLKSRITTER: Boris von Heyking (17,1 T., Schäferhundeverein, 4. Preis: € 10,–). Der Coburger Kevin Trommer (TTC Eschi) wurde Dritter (sehr gute 12,7 T., € 20,–, kein Volksritter, da leider kein Ebersdorfer). – – – DEF. „TEILER“: der Abstand des Schussmittelpunkts in hundertstel Millimetern vom theoretischen Zentrum eines konzentrischen Ziels – hier: der Scheibenspiegel.

>> MANNSCHAFTSPOKALSIEGER 2017: +++ A) HERREN & MIXED: 1. Country Club 7 – 753,5 Ringe (Th. Welsch, V. Zimmer, M. Lischka, G. Kotsonis), 2. Schäferhundeverein Damen-Herren Mixed – 748,8 R., 3. Country Club 1 – 747,7 R.  +++ B) DAMENWERTUNG: 1. Schäferhundeverein Damen 1 – 713,1 R. (S. Mönch, M. Stupka, M. Derks, E. Derks), 2. Country Club Damen – 712,7 R., 3. SÄRASPO 2 – Damen – 694,2 R. +++ C) MEISTBETEILIGUNG: 1. Country Club – 35 Starts (15l Bier), 2. Schäferhundeverein OG Ebd. – 26 Starts (10l), 3. TTC ESCHI Frohnlach – 21 Starts (5l).

HIER findet Ihr die Volkskönigs-Ergebnisliste (PDF/80k)
UND auch die komplette Mannschaftspokal-Ergebnisliste (PDF/147k)!

Volkskönigshaus 2017 (Foto: ake/CT)

+++ Besten Dank an alle Teilnehmer, die 2017 um Platzierungen, Ehre, Preise und Ortsmeisterschaftsergebnisse an den Start gingen und sportlich um den Einzug ins Volkskönigshaus sowie in Teams um die insgesamt 13 Pokale kämpften, für Eure tolle Resonanz! +++ Vor allem aber herzlichen Glückwunsch allen Einzelsiegern und Mannschaftsplatzierten! +++ Wir freuen uns auf Euch in 2018!

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

SGE-KÖNIGSHÄUSER 2017 

MITGLIEDER: +++ Unsere SCHÜTZENKÖNIGIN heißt KARIN ECKARDT, erfolgreiche LG- und KK-Auflage-Schützin im Seniorenbereich bis auf höchste Verbandsebenen ließ heuer nach 2010 wohl wieder nur diese eine logische Konsequenz gelten – mit einem guten 107,9 Teiler-Schuss! – 1. RITTER: TORSTEN SPICKMANN, Oberschützenmeister und LP-Bayernliga-Leistungsschütze (74,5 T. mit LP, König in 2015, somit noch bis inkl. 2020 gesperrt) – 2. RITTERIN: SARAH KULLA, Vorjahreskönigin, LG-Leistungs- und Böllerschützin (179,9 T.)

JUGEND: Mit ihrem 78,0-Teiler-Schuss sicherte sich die noch bis 24.06.2017 amtierende Lützower Jugendregentin STEFFI WÜNSCHMANN die JUNGSCHÜTZENKÖNIGINNENWÜRDE für 2017/18 jetzt auch in Ebersdorf! + 1. JUGENDRITTER: MARCO MATTHES, LG-Nachwuchsschütze (182,4 T.) + 2. JUGENDRITTER: MARVIN ESAU, LG-Nachwuchsschütze (266,1 T.)

Jugendkönigshaus 2017 (Foto: ake/CT)

>>> Alle Schützenschwestern und -brüder gratulieren beiden Regentinnen mit ihrer Ritterschaft von ganzem Herzen und freuen sich sehr mit ihnen und für sie!

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

DIE SGE-POKALE 2017 GEHEN AN…

JUGENDPOKAL (3 Schuss): 1. Stefi Wünschmann (27 Ringe)
LUFTGEWEHR-GEMEINDEPOKAL (3 Schuss): 1. Karin Eckardt (30 R.)
LUFTPISTOLEN-GEMEINDEPOKAL (3 Schuss): 1. Torsten Spickmann (25 R./LP)
DETLEF-SPICKMANN-POKAL (Haupt & Ehren/Damen): 1. Karin Eckardt (44,4 Gesamtteiler)
WERNER-RENNER-POKAL (Haupt & Ehren/Herren): 1. Werner Renner (69,8 GT.)

>>> Herzlichen Glückwunsch an alle unsere Pokalsiegern!



HAUPTSCHIESSEN 2017 – Ergebnislisten online!

Ebersdorf, 11.05.2017 Für die Teilnahme und die Resonanz an unserem Hauptschießen vom 18. bis 27. April bedanken wir uns herzlich bei allen Schützenschwestern und -brüdern unserer befreundeten Vereine aus nah und fern. Die Preisgeldschecks werden demnächst versandt. Diese Ergebnisliste ist bereits an den Gau Nord zur Veröffentlichung weitergegeben. Den DOWNLOAD der 2017er Liste findet Ihr HIER (523kb), unter dem entsprechenden Menüpunkt und dann auch auf der Gau Nord-Homepage (Hauptschießen/Ergebnisse) ! Wir freuen uns, Euch […] mehr >>…

JEDERMANNSCHIESSEN 2016 – ERGEBNISNACHREICHUNG

So, meine lieben alljährlichen, interessierten und treuen Hobbyschützen, jetzt sind ENDLICH auch Eure Ergebnislisten vom letzten Jahr ONLINE! Ich hatte diese einfach nicht mehr auf dem Schirm, da ich nach dem Fest „etwas verhindert“ war. Ein herzliches Dankeschön geht an einen der fleißigsten jährlichen Starter, Volker Zimmer vom Country Club, der mich am ersten JMS-Abend berechtigt darauf aufmerksam machte! Unter „VOLKSKÖNIG (NEU!) – 2016-Ergebnisse“ findet Ihr nun die Zusammenfassung des […] mehr >>…

JEDERMANNSCHIESSEN 2017

Die Termine des Volkskönigs- und Mannschaftspokalschießens im MAI:
16. (DI), 18. (DO), 23. (DI) und 24. (MI) jew. von 19.00 bis 22.00 Uhr!

>> Diese Informationen findet Ihr auch in der neuen SGE-Festschrift. Diese wurde am Wochenende 29./30.04. über den Samstags-Wochenspiegel bereits an alle Gemeindehaushalte verteilt und auf unserer Website unter Volkskönig 2017 (NEU!).

Wie immer gelten die Serien dieses Hobbyschießens auch für die Wertung zur offenen Ortsmeisterschaft 2017  in der Disziplin „LG-Auflage 20 Schuss (Zehntelwertung)“.

BEZIRKSMEISTERSCHAFTEN 2017

Oberfränkische Meisterschaften 2017:

An den fünf vergangenen Wettkampfwochenenden im April und Mai war auch die SGE erfolgreich vertreten! Es gingen wieder mehr Medaillenränge auf’s Ebersdorfer Konto als 2016, trotz der Verhinderung mancher Leistungsträger aus unterschiedlichsten Gründen: 4x GOLD, 3x SILBER und 5x BRONZE!

ALLE ERGEBNISSE DER WOCHENENDEN vom 01.04. bis 07.05.:

Luftgewehr – Damen:
3. Lisa Eisenwiener – 384 Ringe (3. Bezirksmeisterin!)

Luftgewehr – Damen Altersklasse:
9. Petra Esau – 347 R.

Luftgewehr aufgelegt – Senioren Cm:
22. Gerhard Barth – 306,3 R.

Standardpistole KK – Herren:
1. Torsten Spickmann – 538 R. (Bezirksmeister!)
4. Jürgen Haas – 529 R.

Standardpistole KK – Herren Altersklasse:
7. Hans-Georg Rebhan – 483 R.

Standardpistole KK – Mannschaft:
2. Ebersdorf 1 (T. Spickmann, J. Haas, H.-G. Rebhan) – 1.550 R. (Vize-MS-Bezirksmeister!)

Sportpistole 9mm Luger – Herren:
9. Jürgen Haas – 340 R.

BSBB Großkaliber Kombi – Herren:
19. Udo Escher – 116 R.

Zentralfeuerpistole .30/38 – Herren:
4. Jürgen Franke – 403 R.

KK-Sportpistole – Herren Alt:
12. Georg Klug – 513 R.

KK-Sportpistole – Senioren:
11. Hans-Georg Rebhan – 493 R.

KK-Freie Pistole – Herren:
1. Waldemar Penner – 525 R. (Bezirksmeister!)
2. Torsten Spickmann – 499 R. (Vize-Bezirksmeister!)
3. Julian Gaiser – 490 R. (3. Bezirksmeister!)

KK-Freie Pistole – Mannschaft (Herren):
1. Ebersdorf 1 (W. Penner, T. Spickmann, J. Gaiser) – 1.514 R. (MS-Bezirksmeister!)

KK-Sportpistole – Herren:
3. Torsten Spickmann – 561 R. (3. Bezirksmeister!)

KK-Sportpistole – Mannschaft (Herren):
3. Ebersdorf 1 (T. Spickmann, na, na) – 561 R. (3. MS-Bezirksmeister!)

Sportrevolver .357 mag – Herren Alt:
3. Udo Escher – 364 R. (3. Bezirksmeister!)

Luftpistole – Herren:
2. Waldemar Penner – 371 R. (Vize-Bezirksmeister!)
3. Julian Gaiser – 369 R. (3. Bezirksmeister!)
4. Torsten Spickmann – 368 R.
26. Jürgen Franke – 332 R.

Luftpistole – Mannschaft (Herren):
1. Ebersdorf 1 (W. Penner, J. Gaiser, T. Spickmann) – 1.108 R. (MS-Bezirksmeister!)

Luftpistole – Herren Alt:
24. Georg Klug – 332 R.

Weitere Ergebnisse unserer Mitglieder für Zweitvereine:
– LG Auflage Sen Cw: 1. Karin Barth/319,8 R. – 2. Karin Eckardt/317,2 R.
– KK 100m Auflage Sen Cw: 1. Karin Eckardt/297 R.
– KK-Gewehr Auflage Auflage Sen Cw: 1. Karin Eckardt/291 R.
(alle Starts für SG Tell Neubau!)

>> Herzlichen Glückwunsch an unsere Bezirksmeisterinnen und -meister, vielen Dank für die Teilnahme an alle Schützenmitglieder und bereits jetzt allen unseren Qualifikanten eine gute Vorbereitungszeit und „Gut Schuss“ für die kommenden Wettkämpfe auf Bayernebene! (gk)

MAIBAUMFEST AM 30.04.2017

>> Auf zum Maibaumfest 2017
der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf
am 30. April
in Koop. mit der SG Ebersdorf!!

2. Maibaumfest der FFWE – (c)sge

LUPI-Bayernliga-„FINALE“: Aufstiegswettkampf zur 2. BUNDESLIGA – 08.04.2017

RWK: Bayernliga-FINALE –>> 2. Bundesliga Süd

+++ „Ebersdorf im Mittelfeld – aber auf hohem Niveau!“+++ Als Vizemeister 2017 der Bayernliga Nord-Ost qualifizierten sich die Ebersdorfer Luftpistolenschützen neben sieben weiteren erst- und zweitplatzierten Teams aus vier Bayernligen (Nord-Ost, Nord-West, Süd-Ost, Süd-West) zu den Aufstiegswettkämpfen zur 2. Bundesliga Süd.

Am Samstag, 8. April, trafen sich dann alle acht Qualifikantenteams auf der Olympiaschießanlage in München/Hochbrück und schossen in zwei Durchgängen im direkten Vergleich der Gesamtringzahlen.

Mit guten 1.842 Ringen auf Platz 3 aus dem Vormittagsdurchgang gekommen, konnte Ebersdorf diese Leistung trotz dreier 370er Ergebnisse am Nachmittag nicht halten oder gar erhöhen (2. WK: 1.824 R./Platz 6). Am Ende fehlten auf den letzten der diesmal drei (statt zwei) Aufsteiger eigentlich „nur“ 17 Teamringe, die bei optimaler Tagesform aller durchaus machbar gewesen wären. Leider ließen Spickmann und Milles dabei wichtige Ringe liegen – wahrscheinlich durch ein kleines „Gedankenproblem“ angesichts der Relevanz des Wettkampfs und der naheliegenden Aufstiegschance verursacht.

 

Die Ebersdorfer Stammschützen (v.l.n.r.): Julian Gaiser, Benjamin Gräf, Waldemar Penner, Torsten Spickmann (Teamführer) und Florian Milles. (Foto: Spickmann/sge1883)

Die Einzelergebnisse der Ebersdorfer Schützen aus WK 1 und 2:
Benjamin Gräf (372/371), Waldemar Penner (369/372), Julian Gaiser (367/370), Torsten Spickmann (372/361) und Florian Milles (362/350).

Die Platzierungen mit den Endresultaten:
Aufgestiegen sind und in der kommenden Saison in der zweithöchsten deutschen LP-Liga Gruppe Süd kämpfen: 1. SG „Auerhahn“ Steinberg/Bayernliga Nord-Ost (3.701 R.), 2. SG „Eintracht“ Garching/ByL-SW (3.695 Ringe) und 3. SV „Hubertus“ Rettenbach/ByL-SO (3.682/1.) 

Die weiteren Tabellenränge: 4. SG Raisting/ByL-SW (3.682/2.) – 5. SG Ebersdorf/ByL-NO (3.666) – 6. VSG Dingolfing/ByL-SO (3.652) – 7. FSG Greding/ByL-NW (3.611) – 8. SV Pfeifferhütte/ByL-NW (3.592).

Abschlusstabelle vom Aufstiegskampf 2. Bundesliga Süd am 08.04.2017

Fazit aus dem Tag:
Es bleibt auf jeden Fall für 2018 die berechtigte Hoffnung für die Schützen der SG Ebersdorf in dieser Zusammensetzung am Ende der kommenden Bayernliga Nord-Ost-Saison 2017/18 als nun potenzieller „Platzhirsch“ in Pfreimd/Opf. dann erneut Anlauf auf höhere Weihen in der Bundesliga nehmen zu dürfen… …zur “Mission 2. Bundesliga 3.0”!

Statement des Mannschaftsführers Torsten Spickmann zum Wettkampfverlauf und zur Zukunft:
„Leider konnte Florian Milles und ich im zweiten Durchgang mit 350 und 361 Ringen die eigenen Erwartungen an unsere Ergebnisse aus dem Vorkampf nicht ganz erfüllen – ’ne reine Kopfsache, der war wohl nicht ganz frei! Wahrscheinlich, weil zumindest ein dritter Platz, also in den Aufstiegsrängen, sehr nah war.

Das Ziel „2. Bundesliga Süd“ steht aber nach wie vor auf unserer Mannschaftsagenda! Daher wünschen wir uns natürlich einen weiteren Anlauf im kommenden Jahr am Ende der Bayernliga-Saison als Rundenerster oder -zweiter. In dieser Teamstärke wird das trotz guter Voraussetzungen aber dann bestimmt wieder eine Herausforderung, da die jeweils sieben weiteren Konkurrenten aus den vier Bayernligen ebenfalls sehr gute Ergebnisse auf hohem Level abliefern können und werden.

Auf die nächste Saison mit ihren sieben Wettkampftagen in der Oberpfalz freuen wir uns und werden mit guter Hoffnung und ruhiger Hand daran arbeiten, wieder in München zur Aufstiegsrunde 2018 zugelassen zu werden. So wäre im kommenden April dann wieder alles drin!

Wie knapp es manchmal zugeht und tagesformabhängig es hier ist, in dieser Wettkampfhalle, in der auch internationale Vergleiche stattfinden, haben wir jetzt ja gesehen. Vielleicht können wir uns auch noch bis zum Rundenstart durch einen sicheren „370+Schützen“ aus Nord-Ost-Bayern verstärken, auch um etwas mehr Planungssicherheit zu bekommen.“ 

Die Aufstiegs-Wettkampfergebnisse vom 08.04.2017 gibt’s beim BSSB in Listenform!

(gkl/sge1883)

LP-BAYERNLIGA – WK-Tag 7: „Ebersdorf leider „nur“ Vizemeister!“ (Saisonabschluss)

RWK: BAYERNliga – Wettkampftag 7/7
+++ Ebersdorf leider „nur“ Vizemeister, aber Qualifikant! +++ Spannend war’s ja schon – bis zum Ende! Beinahe hätte Ebersdorf seinen Meistertitel aus dem Vorjahr mit zwei sauberen 5:0-Erfolgen knapp gegen Ligaaufsteiger SG „Auerhahn“ Steinberg verteidigt! Leider wurde dies durch eine an den vorhergehenden sechs Wettkampftagen engere Personalsituation verhindert. Aufgrund einer unvorhersehbaren beruflichen Situationsveränderung eines Stammschützen und dessen dadurch bedingtem Fehlen bei einem von drei geforderten Mindeststarts, erhielt die SGE am Rundenabschlusstag der Luftpistolen-Bayernliga Nord-Ost nach dem 14. und letzten Vergleich gemäß Ligaregelwerk eine Mannschafts- (-6) und Einzelpunktesanktionierung (-15 P.). Am Ende reichte es dennoch für Silber!

BYL-NO-ABSCHLUSSTABELLE vom letzten WKTag nach DG 14 (Zum Vergrößern anklicken!)

Mit allen Hauptleistungsträgern des Bayernliga-Teams ließen die Ebersdorfer Pistolenschützen im Vormittagswettkampf (DG13) gegen die SG „Alte Treue“ Neudrossenfeld (5.) mit bekannter starker Mannschaftsleistung am letzten Ligatag nichts „anbrennen“! Das Resultat waren ungefährdete 5:0-Einzelpunkte bei sehr guten 1.846 Gesamtringen, dem Saison-Ligarekordergebnis, vor Steinberg mit 1.845 Zählern am sechsten Begegnungstag im Februar. Zu diesem Zeitpunkt führte Steinberg, lag aber mit Ebersdorf punktemäßig gleichauf (22:4-MP/44:21-EP).

Nach dem Mittagessen (DG14) wiederholte Ebersdorf die erste Teamtagesleistung gegen die SG 1859 Regenstauf (4.), die ebenfalls mit 5:0 die „Höchststrafe“ kassierte, jedoch nur um Ringesbreite an Position 2 (367:366) und 4 (362:361). Normalerweise hätte jetzt Ebersdorf (24:4 – 49:21) die Tabellenposition zum Meisterschaftsgewinn und Nachteil Steinbergs gewechselt, aber nach Aufrechnung mit dem Malus stand dann in der Endergebnistabelle fest, Ebersdorf wird Zweiter (18(24-6):4 – 34(49-15):21)!

>>> FAZIT DES LETZTEN WETTKAMPFTAGES & VORSCHAU:
Mit etwas Glück wurde Ebersdorf auch trotz der verordneten Minuspunkte Vizemeister – und mit etwas Pech gab es für die Schützen aber wegen dieser Abzüge „lediglich“ diesen Silberplatz! >>> SAISONZIEL „Verbleib in den Qualifikationsrängen“ ERREICHT! <<< Somit könnte in diesem Jahr auch die „Mission 2. Bundesliga 2.0erfolgreich abgeschlossen werden. Denn nach 2016 steht Ebersdorf am 8. April erneut auf der Olympiaschießanlage in München/Hochbrück im „Finalkampf 2-aus-8“ um den Aufstieg gegen sieben weitere erst- und zweitplatzierte Mannschaften aller vier Bayernligen.

„Vizebestschütze“ Benny Gräf/SGE und BayLiga-NO-Leiter Herbert Tröger (Foto: TSp)

Darüber hinaus wurde Benjamin Gräf am Nachmittag bei der Siegerehrung als Zweiter der Gesamtwertung mit einem Durchschnitt von 369,64 Ringen aus allen 14 Vergleichen mit dem kleinen Bayerischen Liga-Löwen aus Porzellan nach A. Weiß (372,0 R./HSSV Hof) ausgezeichnet. Gräf wurde aber auch diesem Tag seiner Spitzenrolle gerecht und mit 376 Ringen Tagesbestschütze vor Nicole Elflein-Weke (373 R./Regensburg) und Waldemar Penner (374/SGE). +++ 

Die „Vizemeister-Mannschaft“ besteht aus: Waldemar Penner (Position 1, 365 Ringe/374, 2 EP), Benjamin Gräf (P2, 376/367, 2 EP), Torsten Spickmann (Teamführer, P3, 368/366, 2 EP), Julian Gaiser (P4, 371/362, 2 EP) und Florian Milles (E, P5, 366/361, 2 EP). Ferner trugen Marcel Rhenig und Rüdiger Kastner (E) zum Teamerfolg bei.

>> RESÜMEE des Teamleaders Spickmann nach dem Wettkampf zum Endergebnis:
Als erfreulich und wegweisend für die Qualität seiner Schützen, auch die der Ersatzleute, die ebenfalls das eine oder andere am Ende nötige „Pünktchen“ holten, wertete Mannschaftsführer Torsten Spickmann dennoch das Abschneiden als Vizemeister seines in dieser Saison von Stammschützenausfällen etwas mehr als üblich betroffenen Teams. „Es war sehr bedauerlich, dass wir diese Sanktion hinnehmen mussten, aber wir betreiben den Sport ja schließlich alle nur im Amateurbereich, d.h. in unserer Freizeit und als Hobby, zwar auf höherem Niveau, aber dennoch unentgeltlich. Da kann es schon zu Ersatznotwendigkeiten wegen vorrangiger beruflicher oder auch privater Gründe kommen. Dadurch, dass Ebersdorf trotz Punktabzug doch noch in der Bundesliga-Quali ist, können wir das dennoch gut wegstecken!“ Jedoch wolle er und die Mannschaft solche Situationen in Zukunft doch eher zu vermeiden versuchen. Daher werde derzeit an einem besseren Gesamtkonzept zur „Diensteinteilung“ innerhalb der aktuell sieben Stammschützen gearbeitet. Jetzt seien aber erst einmal die Vorbereitungen für die Aufstiegsvergleiche im April im Fokus des Teams. „Wir sind ja durch die Erfahrungen in Hochbrück im vergangenen Jahr gewachsen und werden diese bestimmt zu verwerten wissen! so Spickmann weiter. Er sähe jedenfalls eine reelle Chance zumindest auf den zweiten der beiden Aufstiegsplätze. Natürlich sei dann neben Können und Talent ebenfalls die Tagesform und die mentale Fitness aller 40 Schützen aus den antretenden acht Mannschaften der vier Bayernligen in beiden Wettkämpfen am 8. April mit ausschlaggebend.

>> TABELLENENDSTAND: 1. Auerhahn Steinberg (24:4-Mannschaftspunkte / 48:21-Einzelpunkte / 25.424 Gesamtringe) – 2. SG Ebersdorf (18:4 / 34:21 / 25.253) – 3. HSSV Hof (18:10 / 43:27 / 24.902) – 4. SG Regenstauf (16:12 / 36:34 / 24.752) – 5. HSG Regensburg – 6. SG Münchberg – 7. SG Neudrossenfeld – 8. SV Oberlind.      (gkl)

Die Bayernliga-Wettkampfergebnisse Nr. 13 und 14 der Saison 2016/17 gibt’s beim BSSB in Listenform!

 

INFO – RWK DER LETZTEN ZEIT: LGa DAMEN / DG10 (Abschluss)

VERGLEICH – LG AUFLAGE DAMEN – DG 10:
Ebersdorf : Marktzeuln – 886 : 867 Ringe. +++ Rundenmeister ist… …Ebersdorf! +++ Auch im letzten Durchgang der Damenvergleiche punkteten die Ebersdorfer Senior-Ladies routiniert gegen gute Zeulner Auflageschützinnen – zwar nicht maximal oder hervorragend, aber dennoch mit fast 20 Ringen Abstand. Dabei sicherten sich unsere Mädels einmal mehr den Saisongewinn! >> AUF EIN NEUES IN 2017/18! *** Ebenfalls fand das anschließende gemütliche Beisammensein mit kleinem Imbiss und guter Unterhaltung im Ebersdorfer Schützenhaus bei den Damen und deren Gatten wiederholt sehr guten Anklang. Den besten Schuss des Abends gab Karin Barth mit einem 8,3-Teiler ab. Die Einzelergebnisse: Karin Barth – 298 R., Karin Barth – 295 R. und Birgit Fischer – 293 Ringe. Abschlussstand in der Tabelle unter fünf Teams nach acht Vergleichen: 1. SGE – 16:0 – 7.156 Ringe / 2. Creidlitz 1 – 14:2 – 7.121 R.
.

>> HAUPTSCHIESSEN 2017 – PREISPROGRAMM jetzt online!

Liebe Schützenschwestern und -brüder
aus nah und fern!

Ebd., 06.03.2017 – Die („Jagd-„)Saison geht wieder los! Unser diesjähriges Preisprogramm ist pünktlich fertig und unter dem Menüpunkt „Hauptschießen 2017 (NEU!)“ abrufbar. Demnächst auch online im Gau Nord. Wir freuen uns auf alle unsere Schützenfreunde. Gegenbesuche sind selbstverständlich!

WIE BEREITS BEWÄHRT: >>Verteilung der Programme an die Vereine vor der Gauversammlung am 19.03.2017 in Creidlitz! Bitte kommt gern auf uns zu, merci!

Für ganz Eilige – hier der PDF-Link hinter der Bildvorschau:

Nächste Seite »