LP-BAYERNLIGA – WK-Tag 7: „Ebersdorf leider „nur“ Vizemeister!“ (Saisonabschluss)

RWK: BAYERNliga – Wettkampftag 7/7
+++ Ebersdorf leider „nur“ Vizemeister, aber Qualifikant! +++ Spannend war’s ja schon – bis zum Ende! Beinahe hätte Ebersdorf seinen Meistertitel aus dem Vorjahr mit zwei sauberen 5:0-Erfolgen knapp gegen Ligaaufsteiger SG „Auerhahn“ Steinberg verteidigt! Leider wurde dies durch eine an den vorhergehenden sechs Wettkampftagen engere Personalsituation verhindert. Aufgrund einer unvorhersehbaren beruflichen Situationsveränderung eines Stammschützen und dessen dadurch bedingtem Fehlen bei einem von drei geforderten Mindeststarts, erhielt die SGE am Rundenabschlusstag der Luftpistolen-Bayernliga Nord-Ost nach dem 14. und letzten Vergleich gemäß Ligaregelwerk eine Mannschafts- (-6) und Einzelpunktesanktionierung (-15 P.). Am Ende reichte es dennoch für Silber!

BYL-NO-ABSCHLUSSTABELLE vom letzten WKTag nach DG 14 (Zum Vergrößern anklicken!)

Mit allen Hauptleistungsträgern des Bayernliga-Teams ließen die Ebersdorfer Pistolenschützen im Vormittagswettkampf (DG13) gegen die SG „Alte Treue“ Neudrossenfeld (5.) mit bekannter starker Mannschaftsleistung am letzten Ligatag nichts „anbrennen“! Das Resultat waren ungefährdete 5:0-Einzelpunkte bei sehr guten 1.846 Gesamtringen, dem Saison-Ligarekordergebnis, vor Steinberg mit 1.845 Zählern am sechsten Begegnungstag im Februar. Zu diesem Zeitpunkt führte Steinberg, lag aber mit Ebersdorf punktemäßig gleichauf (22:4-MP/44:21-EP).

Nach dem Mittagessen (DG14) wiederholte Ebersdorf die erste Teamtagesleistung gegen die SG 1859 Regenstauf (4.), die ebenfalls mit 5:0 die „Höchststrafe“ kassierte, jedoch nur um Ringesbreite an Position 2 (367:366) und 4 (362:361). Normalerweise hätte jetzt Ebersdorf (24:4 – 49:21) die Tabellenposition zum Meisterschaftsgewinn und Nachteil Steinbergs gewechselt, aber nach Aufrechnung mit dem Malus stand dann in der Endergebnistabelle fest, Ebersdorf wird Zweiter (18(24-6):4 – 34(49-15):21)!

>>> FAZIT DES LETZTEN WETTKAMPFTAGES & VORSCHAU:
Mit etwas Glück wurde Ebersdorf auch trotz der verordneten Minuspunkte Vizemeister – und mit etwas Pech gab es für die Schützen aber wegen dieser Abzüge „lediglich“ diesen Silberplatz! >>> SAISONZIEL „Verbleib in den Qualifikationsrängen“ ERREICHT! <<< Somit könnte in diesem Jahr auch die „Mission 2. Bundesliga 2.0erfolgreich abgeschlossen werden. Denn nach 2016 steht Ebersdorf am 8. April erneut auf der Olympiaschießanlage in München/Hochbrück im „Finalkampf 2-aus-8“ um den Aufstieg gegen sieben weitere erst- und zweitplatzierte Mannschaften aller vier Bayernligen.

„Vizebestschütze“ Benny Gräf/SGE und BayLiga-NO-Leiter Herbert Tröger (Foto: TSp)

Darüber hinaus wurde Benjamin Gräf am Nachmittag bei der Siegerehrung als Zweiter der Gesamtwertung mit einem Durchschnitt von 369,64 Ringen aus allen 14 Vergleichen mit dem kleinen Bayerischen Liga-Löwen aus Porzellan nach A. Weiß (372,0 R./HSSV Hof) ausgezeichnet. Gräf wurde aber auch diesem Tag seiner Spitzenrolle gerecht und mit 376 Ringen Tagesbestschütze vor Nicole Elflein-Weke (373 R./Regensburg) und Waldemar Penner (374/SGE). +++ 

Die „Vizemeister-Mannschaft“ besteht aus: Waldemar Penner (Position 1, 365 Ringe/374, 2 EP), Benjamin Gräf (P2, 376/367, 2 EP), Torsten Spickmann (Teamführer, P3, 368/366, 2 EP), Julian Gaiser (P4, 371/362, 2 EP) und Florian Milles (E, P5, 366/361, 2 EP). Ferner trugen Marcel Rhenig und Rüdiger Kastner (E) zum Teamerfolg bei.

>> RESÜMEE des Teamleaders Spickmann nach dem Wettkampf zum Endergebnis:
Als erfreulich und wegweisend für die Qualität seiner Schützen, auch die der Ersatzleute, die ebenfalls das eine oder andere am Ende nötige „Pünktchen“ holten, wertete Mannschaftsführer Torsten Spickmann dennoch das Abschneiden als Vizemeister seines in dieser Saison von Stammschützenausfällen etwas mehr als üblich betroffenen Teams. „Es war sehr bedauerlich, dass wir diese Sanktion hinnehmen mussten, aber wir betreiben den Sport ja schließlich alle nur im Amateurbereich, d.h. in unserer Freizeit und als Hobby, zwar auf höherem Niveau, aber dennoch unentgeltlich. Da kann es schon zu Ersatznotwendigkeiten wegen vorrangiger beruflicher oder auch privater Gründe kommen. Dadurch, dass Ebersdorf trotz Punktabzug doch noch in der Bundesliga-Quali ist, können wir das dennoch gut wegstecken!“ Jedoch wolle er und die Mannschaft solche Situationen in Zukunft doch eher zu vermeiden versuchen. Daher werde derzeit an einem besseren Gesamtkonzept zur „Diensteinteilung“ innerhalb der aktuell sieben Stammschützen gearbeitet. Jetzt seien aber erst einmal die Vorbereitungen für die Aufstiegsvergleiche im April im Fokus des Teams. „Wir sind ja durch die Erfahrungen in Hochbrück im vergangenen Jahr gewachsen und werden diese bestimmt zu verwerten wissen! so Spickmann weiter. Er sähe jedenfalls eine reelle Chance zumindest auf den zweiten der beiden Aufstiegsplätze. Natürlich sei dann neben Können und Talent ebenfalls die Tagesform und die mentale Fitness aller 40 Schützen aus den antretenden acht Mannschaften der vier Bayernligen in beiden Wettkämpfen am 8. April mit ausschlaggebend.

>> TABELLENENDSTAND: 1. Auerhahn Steinberg (24:4-Mannschaftspunkte / 48:21-Einzelpunkte / 25.424 Gesamtringe) – 2. SG Ebersdorf (18:4 / 34:21 / 25.253) – 3. HSSV Hof (18:10 / 43:27 / 24.902) – 4. SG Regenstauf (16:12 / 36:34 / 24.752) – 5. HSG Regensburg – 6. SG Münchberg – 7. SG Neudrossenfeld – 8. SV Oberlind.      (gkl)

Die Bayernliga-Wettkampfergebnisse Nr. 13 und 14 der Saison 2016/17 gibt’s beim BSSB in Listenform!

 



INFO – RWK DER LETZTEN ZEIT: LGa DAMEN / DG10 (Abschluss)

VERGLEICH – LG AUFLAGE DAMEN – DG 10: Ebersdorf : Marktzeuln – 886 : 867 Ringe. +++ Rundenmeister ist… …Ebersdorf! +++ Auch im letzten Durchgang der Damenvergleiche punkteten die Ebersdorfer Senior-Ladies routiniert gegen gute Zeulner Auflageschützinnen – zwar nicht maximal oder hervorragend, aber dennoch mit fast 20 Ringen Abstand. Dabei sicherten sich unsere Mädels einmal mehr den Saisongewinn! >> AUF EIN NEUES IN 2017/18! *** Ebenfalls fand das anschließende gemütliche Beisammensein mit […] mehr >>…

>> HAUPTSCHIESSEN 2017 – PREISPROGRAMM jetzt online!

Liebe Schützenschwestern und -brüder aus nah und fern! Ebd., 06.03.2017 – Die („Jagd-„)Saison geht wieder los! Unser diesjähriges Preisprogramm ist pünktlich fertig und unter dem Menüpunkt „Hauptschießen 2017 (NEU!)“ abrufbar. Demnächst auch online im Gau Nord. Wir freuen uns auf alle unsere Schützenfreunde. Gegenbesuche sind selbstverständlich! WIE BEREITS BEWÄHRT: >>Verteilung der Programme an die Vereine vor der Gauversammlung am 19.03.2017 in Creidlitz! Bitte kommt gern auf uns zu, merci! Für ganz Eilige – hier […] mehr >>…

GAUMEISTERSCHAFTEN 2017 – DIE WOCHENENDEN 1, 2, 3, 4 & 5

GAUMEISTERSCHAFTEN 2017 – 29./30.10.2016 (TEIL 1)

Luftgewehr Damen Alt:
3. Petra Esau – 352 Ringe (3. Gaumeisterin!)
Luftgewehr Damen:
2. Lisa Eisenwiener – 386 R. (Vize-Gaumeisterin!)
Luftpistole Damen:
6. Sandra Alex – 254 R.
Luftpistole Herren Alt:
10. Georg Klug – 349 R.
KK-liegend Damen:
1. Lisa Eisenwiener – 559 R. (Gaumeisterin!)
Zentralfeuerpistole .30/.38 Herren:
2. Jürgen Franke – 471 R. (Vize-Gaumeister!)
BSSB GK-Kombi Herren:
7. Udo Escher – 129 R.
13. Waldemar Penner – 108 R.
17. Heiko Marx – 90 R.
19. Sven Spitzer – 74 R.
20. Thomas Schultheiß – 72 R.
21. Rainer Engel – 65 R.
BSSB GK-Kombi Herren – Mannschaft:
4. Ebersdorf 1 (Penner, Schultheiß, Engel) – 245 R.
5. Ebersdorf 2 (Escher, Spitzer, NA) – 203 R.

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

GAUMEISTERSCHAFTEN 2017 – 12. & 18./19.02.2017 (TEIL 2 & 3)

Luftgewehr – Junioren Am:
11. Marco Matthes – 324 Ringe
Luftgewehr – Junioren Bm:
15. Rene Wünschmann – 296 R.
Mehrschüssige Luftpistole – Herren:
6. Torsten Spickmann – 17 Treffer
9. Rüdiger Kastner – 16 Tr.
11. Waldemar Penner – 13 Tr.
Mehrschüssige Luftpistole – Mannschaft:
3. Ebersdorf 1 (T. Spickmann, R. Kastner, W. Penner) – 46 Tr. (3. MS-Gaumeister!)
Sportpistole KK – Herren:
1. Jürgen Haas – 562 Ringe (Gaumeister!)
2. Waldemar Penner – 561 R. (Vizegaumeister!)
3. Torsten Spickmann – 550 R. (3. Gaumeister!)
10. Julian Gaiser – 521 R.
14. Moritz Perl – 493 R.
20. Jürgen Franke – 420 R.
Sportpistole KK – Mannschaft:
1. Ebersdorf 1 (J. Haas, W. Penner, T. Spickmann) – 1.673 R. (MS-Gaumeister!)
5. Ebersdorf 2 (J. Gaiser, M. Perl, J. Franke) – 1.434 R.
Olymp. Schnellfeuerpistole KK – Herren:
2. Torsten Spickmann – 444 R. (Vizegaumeister!)
Sportrevolver .357mag – Herren Altersklasse:
5. Udo Escher – 356 R.
16. Thomas Schultheiß – 298 R.
Sportrevolver .357mag – Senioren:
12. Rainer Engel – 270 R.
Sportrevolver .357mag – Mannschaft:
5. Ebersdorf 1 (U. Escher, Th. Schultheiß, R. Engel) – 924 R.

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

GAUMEISTERSCHAFTEN 2017 – 25./26.02.2017 (TEIL 4)
Luftpistole – Herren:
1. Benjamin Gräf – 380 Ringe (Gaumeister!)
2. Waldemar Penner – 379 R. (Vize-Gaumeister!)
4. Julian Gaiser – 367 R.
5. Torsten Spickmann – 367 R.
11. Jürgen Franke – 332 R.
Luftpistole – Mannschaft:
1. Ebersdorf 1 (B. Gräf, J. Gaiser, T. Spickmann) – 1.126 R. (MS-Gaumeister!)
4. Ebersdorf 2 (J. Gaiser, J. Franke, NA) – 714 R.
Freie Pistole – Herren:
1. Waldemar Penner – 513 R. (Gaumeister!)
2. Torsten Spickmann– 501 R. (Vize-Gaumeister!)
Q. Julian Gaiser – 496 R.
Freie Pistole – Herren – Mannschaft:
1. Ebersdorf 1 (W. Penner, T. Spickmann, J. Gaiser) – 1.510 R. (MS-Gaumeister!)
Sportpistole KK – Herren Altersklasse:
10. Georg Klug – 499 R.
Sportpistole KK – Senioren:
7. Hans-Georg Rebhan – 503 R.
Standardpistole KK – Herren:
1. Jürgen Haas – 549 R. (Gaumeister!)
2. Torsten Spickmann – 522 R. (Vize-Gaumeister!)
3. Waldemar Penner – 505 R. (3. Gaumeister!)
7. Rüdiger Kastner – 478 R.
Standardpistole KK – Herren Altersklasse:
10. Hans-Georg Rebhan – 445 R.
Standardpistole KK – Mannschaft:
2. Ebersdorf 1 (J. Haas, T. Spickmann, W. Penner) – 1.573 R. (Vize-MS-Gaumeister!)
5. Ebersdorf 2 (R. Kastner, H.-G. Rebhan, NA) – 923 R.
Sportpistole 9mm Luger – Herren:
6. Jürgen Haas – 341 R.
Sportpistole .45 ACP – Senioren:
8. Hans-Georg Rebhan – 319 R.

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

GAUMEISTERSCHAFTEN 2017 – 05.03.2017 (TEIL 5)
Luftgewehr aufgelegt – Senioren Cm:
5. Gerhard Barth – 306,9 Ringe

Die Vorstandschaft gratuliert den Siegerinnen, Siegern, erfolgreichen Mannschaften und gutplatzierten Schützen nach Abschluss dieses Verbandswettkampfs für Ebersdorf auf das Herzlichste, bedankt sich bei allen Mitgliedern für ihre Teilnahme und wünscht den weiterqualifizierten Schützinnen und Schützen bereits jetzt „Gut Schuss!“.  –  Ebersdorf schloss 2017 wesentlich besser als im Vorjahr mit insgesamt acht Gaumeistertiteln, acht zweiten Plätzen und vier Bronzerängen (einzeln & Team) ab.

(Die Ergebnisse sind auch auf der Homepage des Schützengaues Nord unter „Gaumeisterschaft“ (rechts, grüner Start-Button) abrufbar!)

INFO – RWK’e DER LETZTEN ZEIT: SP1/DG9 & DG10 – LGa DAMEN/DG9

1. SPOPI: GAUOBERLIGA – DG 9
Ebersdorf 1 : Coburg 1 – 1.058 : 1.033 +++ Heimsieg gegen die Fränkische-Krone-Vertreter! +++ Die Vestestädter traten „ersatzbeschützt“ mit Nachwuchs in Ebersdorf an und konnten trotz hervorragender Serien von Arpad von Schalscha (Tagesbestergebnis 279 R.) und Kerstin Schmidt (274) nicht für sich punkten. Mit hohen 277 Zählern zeigte sich unser MF Spickmann fit für die Gaumeisterschaft. Haas und Gaiser blieben in ihrer guten Bandbreite, während Klug mit Beeinträchtigungen im Schussarm nur etwas an der 250er Marke kratzen konnte. Der Coburger Teamleader Blasberg schloss als vierter Mann zwar akzeptabel ab, vermochte jedoch die Punktedifferenz nicht mehr auszugleichen. Dadurch nahm das SGE-Team (akt. 4. Rang; 8:10-MP) die zwei Punkte mit und wird sich gern mit den Coburger Schützenfreunden (2. Rang; 10:8-MP) im nächsten Jahr erneut in der Gauoberliga messen. Die Einzelergebnisse: Torsten Spickmann – 277 Ringe, Jürgen Haas (E) – 270 R., Julian Gaiser – 264 R. und Georg Klug – 247 R.

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

1. SPOPI: GAUOBERLIGA – DG 10 (Saisonende)
Scheuerfeld 1 : Ebersdorf 1 – 1.022 : 1.009 +++ Waffenwechsel war „unklug“! +++ Während seine drei Teamkollegen gute Ergebnisse in ihren Bandbreiten erzielten, wurde der Antritt mit einer Leihwaffe für Klug zum Stolperstein. Dieser endete mit drei Fehlschüssen und dem daraus resultierenden Verlust dieser Begegnung mit nur 13 Ringen bei diesmal unterdurchschnittlichen Scheuerfeldern – leicht verdiente Punkte, eigentlich! Zum Schluss dieser Saison ändert der Ausgang aber nichts mehr an der bisherigen Tabellensituation: Scheuerfeld bleibt wohl auf Platz Drei und Ebersdorf Vierter. Weitere Platzierungen: 1. Förtschendorf (Aufsteiger BezL), 2. Coburg, 5. Kronach, 6. Creidlitz (Absteiger GauL). Die Einzelergebnisse: Jürgen Haas (E) – 274 R., Waldemar Penner – 270 R., Hans-Georg Rebhan – 249 R. und Georg Klug – 216 R.

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

VERGLEICH – LG AUFLAGE DAMEN – DG 9:
Ebersdorf : Creidlitz 1 – 900(!) : 895 Ringe. +++ 3. Heimsieg in Folge mit Maximalringzahl! +++ Ebersdorf unterstrich im neunten von zehn Durchgängen mit dem Rekord-Teamergebnis der Saison von 900 Ringen die Qualität seiner Auflage-Schützinnen. Dies belegt, dass alle unsere Damen bestens auf die folgenden Verbandswettkämpfe eingestellt sind. Leider blieben bei dieser Begegnung die Creidlitzer Seniorinnen trotz hervorragendem Mannschaftsresultat chancenlos. Wie üblich und bei allen beliebt, klang der Wettkampfabend im Ebersdorfer Clubhaus mit den Kontrahentinnen und deren Partnern kurzweilig und unterhaltsam aus. Karin Eckardt glänzte zusätzlich mit einem 3,4- und Karin Barth mit einem 9,0-Teiler als beste Schüsse des Vergleichs. Die Einzelergebnisse: Karin Eckardt – 300 R., Karin Barth – 300 R. und Birgit Fischer – 300 Ringe. Aktueller Stand (9/10): SGE – 1. Platz/16:0-Teampunkte. 

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG AM 16.02.2017

Der OSM dankte seinen Vorstands-, Ausschusskollegen und allen stets mitarbeitenden SGE-Mitgliedern für deren Einsatz in den unterschiedlichsten Aufgabengebieten im zurückliegenden Schützenjahr und wünschte sich eine Fortführung dieses Engagements für die Gemeinschaft bei allen anliegenden Vorhaben ebenso in den kommenden zwölf Monaten.

>> Er nannte in diesem Zuge beispielführend einen der ältesten und verdientesten Schützensenioren, unseren Arno Weschenfelder, der – sportlich und als stv. Haus- und Zeugwart bis zuletzt aktiv – erst kürzlich von uns ging.

v.l.: OSM Torsten Spickmann – neues Ehrenmitglied Dittmar Wohlleben – 1. BM Bernd Reisenweber. (Foto: A. Kemnitzer)

EHRUNGEN IM VEREIN:
Von der Versammlung wurde unser von der Vorstandschaft vorgeschlagene Schützenbruder Dittmar Wohlleben als neues Ehrenmitglied einstimmig bestätigt. +++ Ulrich Herzog und Ronny Förster wurden in Abwesenheit für 25jährige Vereinstreue geehrt. +++ Wir gratulieren dazu herzlich allen Ausgezeichneten!

In diesem Jahr konnte die Dauer der Sitzung, diesmal ohne Neuwahlen, erneut unterboten werden. Die Zügigkeit resümierte auch aus einer leider doch überschaubaren Besucherzahl und der allgemeinen Zurückhaltung bei (Nach-)Fragen zu angesprochenen Themen und Terminen. (gk)

Die SG Ebersdorf trauert um…

Die Schützenschwestern und Schützenbrüder der SG Ebersdorf 1883 betrauern den Abschluss des Lebenskreises ihres langjährigen Vereinskameradens Arno Weschenfelder (+07.02.2017, 39 J. Vereinszugehörigkeit).

 

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

 

Unser Urgestein und „gute Seele des Vereins“ wurde urplötzlich aus unserer Mitte gerissen! Mit unserem Ehrenschützen und Träger der Medaille in Gold der Gemeinde Ebersdorf verliert die Gesellschaft ihr handwerklich gewandtestes Mitglied und einen über fast 40 Jahre treuen, liebenswerten Freund. Er hinterlässt in uns und in unserer Gemeinschaft eine kaum zu schließende Lücke.

 
Am Schützenhausbau beteiligt, als langjähriger Vereinswirt hochgeschätzt, zum fachkundigen Haus- und Zeugwart qualifiziert und immer zur Stelle, wenn man ihn brauchte, ging er seinen Vereinskameraden ebenso sportlich aktiv äußerst vorbildlich voran – bis zuletzt!

 

Seiner Familie entbieten wir unsere aufrichtige Anteilnahme am Heimgang ihres geliebten Ehemanns, Vaters und Opas Arno. Wir erinnern uns an ihn in hoher, dankbarer Anerkennung seiner Verdienste für unsere Gesellschaft und werden Ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Die Vorstandschaft der SG Ebersdorf 1883 e.V.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

.

INFO – RWK: BAYERN-LIGA – WK-Tag 6: Ebersdorf gibt Führung ab!

RWK: BAYERNliga – Wettkampftag 6/7

+++ Ebersdorf gibt Führung ab! +++ Am vorletzten Wettkampftag der Luftpistolen-Bayernliga Nord-Ost in Pfreimd/Opf. blieben bei Ebersdorf auch aus Krankheitsgründen leider zwei Stammpositionen unbesetzt und mussten somit auf Startplatz 4 und 5 aus dem vereinseigenen Pistolenschützenpool ergänzt werden. Mit einem von zwei möglichen Rundensiegen war das Resultat an diesem Tag daher mehr als erfreulich.

Die SGE erkämpfte sich im ersten Durchgang (DG11) gegen die SG Münchberg (6.) mit 3:2-Einzelpunkten im Stechen auf Position 5 mit „Aushilfsschütze“ Mario Baderschneider (Stechschuss: 9 zu 8) zwei glückliche und wichtige Mannschaftspunkte. Jedoch rutschten die heimischen Schießsportler durch einen glatten 5:0-Erfolg ihres Verfolgers SG „Auerhahn“ Steinberg gegen Tabellenschlusslicht SV „St. Thomas“ Oberlind bei Teampunktegleichstand aufgrund zweier fehlender Einzelzähler auf den Vizerang ab.

2. WK des 6. Tages

Am Nachmittag (DG12) hatte Ebersdorf mit einer 2 zu 3 knapp verlorenen Begegnung gegen die Kgl. priv. SG Regensburg bedauerlicherweise das Nachsehen. Auerhahn Steinberg punktete wie im ersten Tagesdurchgang ebenfalls maximal, was die Tabellenplätze aus den Vormittagsvergleichen endgültig festigte.

Bester SGE- und zweitbester Tagesschütze wurde Benjamin Gräf (370 Ringe), der dieses Ergebnis mit drei weiteren Kontrahenten teilte. Den Tagesbesten aber stellte Auerhahn Steinberg mit respektablen 379 Ringen. Damit überbot dieser die bisherige Saisonrekord-Serie vom Ebersdorfer Waldemar Penner aus dem vierten Wettkampftag mit 378 Zählern.

Das angesichts der („Not“-)Besetzung ausgegebene Tagesziel „Verbleib in den Qualifikationsrängen“ wurde schlussendlich erreicht! Mit gehörigem Abstand zum Tabellendritten HSSV Hof (16:8-MP) dürfte der SGE bei entsprechendem Auftreten dann eigentlich nicht mehr viel passieren. +++ Diesmal startete die SGE mit: Benjamin Gräf (Position 1, 369 Ringe/370, 2 EP), Torsten Spickmann (Teamführer, P2, 365/364, 1 EP), Florian Milles (P3, 356/364, 1 EP), Moritz Perl (E, P4, 337/342) und Mario Baderschneider (E, P5, 343(9)/337, 1 EP).

>> FAZIT DES SECHSTEN WETTKAMPFTAGES:

Aktuell aufstiegskampfqualifizierte Teams (aus 8): 1. Auerhahn Steinberg (22:2-MP/43:17-EP/21.826 Gesamtringe)2. SG Ebersdorf (20:4/39:21/21.577 GR).

VORSCHAU: Am letzten Begegnungstag, 12.03.2017, trifft Ebersdorf auf die SG „Alte Treue“ Neudrossenfeld (5./DG13) und die SG 1859 Regenstauf (4./DG14). Bei Gewinn mindestens eines Durchgangs wäre die Fahrkarte zu den Aufstiegsvergleichen zur 2. Luftpistolenbundesliga am 9. April in München/Hochbrück gelöst. Also ist der Start mit Stammschützen auf allen fünf Mannschaftsplätzen im März obligatorisch – damit ja nichts „anbrennt“! (gk)

Die Bayernliga-Wettkampfergebnisse Nr. 11 und 12 der Saison 2016/17 gibt’s beim BSSB in Listenform!

 

INFO – RWK’e DER LETZTEN ZEIT: LGa DAMEN/DG 8 – SP1/DG8

VERGLEICH – LG AUFLAGE DAMEN – DG 8:
Ebersdorf : Rödental – 897 : 861 Ringe. +++ 2. Heimsieg in Folge! +++ Nach Creidlitz ereilt Rödental in fairem Wettkampf das gleiche Schicksal. Diesmal gewann Ebersdorf mit zwei respektablen 300er Ergebnissen ihrer beiden Karins nur drei Zähler vor’m Teammaximum wieder mit hohem Ringabstand. Dieser sportliche Über-Sieg wurde aber nicht so sehr zelebriert, sondern man verbrachte vielmehr mit den gegnerischen Mädels inkl. Anhang aus der befreundeten SG Rödental einen kurzweiligen kameradschaftlichen Abend im Vereinsheim. Die besten zwei Teilerschüsse gaben mit 7,6 die Dritte im Ebersdorfer Bunde Birgit Fischer ab, gefolgt von Karin Barth mit 10,7 Teilern. Die Einzelergebnisse: Karin Barth – 300 R., Karin Eckardt – 300 R. und Birgit Fischer – 297 Ringe. Aktueller Stand nach acht von zehn Vergleichen: SGE – 1. Platz/14:0-Teampunkte.

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

1. SPOPI: GAUOBERLIGA – DG 8
Kronach 1 : Ebersdorf 1 – 1.068 : 1.027 +++ KC besiegelt Nicht-Abstieg! +++ Durch ein der Gauoberliga angemessenes Ergebnis schossen sich die Kronacher Pistoleros (aktuell auf Platz 5) gegen diesmal schwächelnde Ebersdorfer (Platz 4) zum Verbleib in der Liga. Somit steht definitiv fest, dass Creidlitz (Rang 6) leider nächstes Jahr „einen Stock tiefer“ in der Gauliga antreten muss. – Derzeit streiten sich dort noch die FSV Bad Staffelstein, die Priv. SG Neustadt und die Kgl. priv. SG LIF um die Meisterschaft! – Die SGE-Recken hatten alle keinen guten Tag erwischt. Und so kam’s, dass trotz relativ guter Standbedingungen in KC einfach der Funke nicht so richtig zünden wollte. Ziel ist immer noch Klassenerhalt und dies scheint in einer eher durchwachsenen Saison erreicht zu werden. Die Einzelergebnisse: Jürgen Haas (E) – 265 Ringe, Torsten Spickmann – 260 R., Julian Gaiser – 251 R. und Georg Klug – 251 R.

 

INFO – RWK’e DER LETZTEN ZEIT: LGa DAMEN/DG 7

LG AUFLAGE DAMEN – DG 7:
Ebersdorf : Creidlitz 2 – 895 : 864 Ringe. +++ Heimsieg mit wieder nur fünf Ringen unter’m Maximalergebnis! +++ Nachdem Ebersdorf in DG 6 eine Freirunde, sprich keinen Gegner, hatte, mussten die Seniormädels jetzt gegen das zweite Team der „Vestevorstädter“ zuhause antreten. Die Damen nahmen den Heimvorteil, der eigentlich kaum ins Gewicht fiel, gern mit, schossen routiniert und schlossen fast identisch auf hohem Niveau ab. Den internen „Blattl-Vergleich“ (ohne Wertung) gewann Karin Barth mit einem 14,7-Teiler-Schuss, die beste Creidlitzer Schützin lag mit 28,9 T. fast doppelt so hoch. Die Einzelergebnisse: Karin Barth – 299 R., Karin Eckardt – 298 R. und Birgit Fischer – 298 Ringe. Aktuell Tabellenerster mit 12:0-Teampunkten! (gk)

Nächste Seite »