INFO – RWK: BAYERN-LIGA – WK-Tag 2: Ebersdorf gibt knapp Tabellenführung ab!

RWK: BAYERNliga – Wettkampftag 2/7   

+++ Ebersdorf gibt knapp Tabellenführung ab! +++ Nach einem sauber herausgeschossenen „4 zu 1“ gegen die SG 1859 Regenstauf im ersten Durchgang, muss auch einmal Ebersdorf als designierter Favorit eine Niederlage, wenn auch eine sehr knappe, einstecken. So geschehen in Vergleich Nr. 2 am 19.11.2017, dem zweiten Wettkampftag der Luftpistolen-Bayernliga Nord-Ost, in Pfreimd/Opf. am Stützpunkt des Oberpfälzer Schützenbundes gegen eine glücklichere HSG Regensburg mit 2:3 Einzelpunkten.

 

Das SGE-Team am 2. Wettkampftag – v.l. Torsten Spickmann (Mannschaftsführer), Julian Gaiser, Benjamin Gräf, Waldemar Penner und Jan Wagner (Foto: TSp/SGE)

Hier nutzten dann leider auch die 22 Gesamtringe Vorsprung bei der Addition der Einzelergebnisse nicht viel, denn jeder der Mannschaftsschützen wird mit dem an gleicher Rangposition im Konkurrenzteam antretenden Gegner direkt gemessen. Die Regensburger Nummer 5 lieferte mit zwei Abstandsringen im Plus einfach das bessere Resultat (354 Ringe) gegenüber Ebersdorf (352) ab. Diesen dritten und wettkampfentscheidenden Einzelpunkt musste somit Neuzugang Jan Wagner an die oberpfälzer Bezirkshauptstädter abgeben, was letztendlich die Tabellenführung aber nur haarscharf kostete.

TEAMINFO: Die SG Ebersdorf trat an mit Benjamin Gräf (Position 1, 363 Ringe (Durchgang 01)/370 R. (DG02), 1 Einzelpunkt), Waldemar Penner (P2, 379/380(!), 2 EP), Torsten Spickmann (P3, Mannschaftsführer, 355/366, 2 EP), Julian Gaiser (P4, 370/370, 1 EP) und Jan Wagner (P5, 346/352).

Mit diesen Einzelresultaten verschafften sie dem Ebersdorfer Team einen Tagesendstand von 2:2-Mannschafts- mit 6:4-Einzelpunkten. Zwar bleibt Ebersdorf mit großem Abstand bei 7.272 Gesamtzählern Ringergebnisführender, dennoch bedeutete der Matchverlust im zweiten Tagesdurchgang in Folge auch den zweiten Tabellenplatz – sicher jedoch nur vorübergehend. Ganz klar besteht jedoch weiterhin das Teilziel „Herbstmeister“ am Ende des dritten Wettkampftages im Dezember und der Gesamtrundenabschlusswunsch im März 2018, sich unter den ersten zwei Mannschaften der Bayernliga Nord-Ost im dritten Anlauf für die Aufstiegswettkämpfe zur zweiten Luftpistolenbundesliga zu qualifizieren. Auf einem guten Weg dahin sind die Ebersdorfer Recken jedenfalls.

Waldemar Penner wurde mit 380 Ringen erneut Tagesbestschütze (Foto: TSp/SGE)

TABELLENPOSITION: 1. HSSV Hof (8:0 MP / 16:4 EP / 7.117 Gesamtringe) – 2. SG Ebersdorf (6:2 / 16:4 / 7.272) – 3. Kgl. priv. HSG Regensburg (6:2 / 15:5 / 7.225). +++ Tagesbester wurde erneut Waldemar Penner mit einer Steigerung seines schon sehr guten Ergebnisses aus dem ersten Wettkampftag um vier auf beachtenswerte 380 Ringe, zweitbester Schützen war mit 379 Zählern die Regensburger Nummer 1 Michael Kubik vor Volker Gelbrich aus Hof (378 R.).

VORSCHAU: Am dritten Begegnungstag, 10.12.2017, trifft Ebersdorf auf zwei aus der Landesliga aufgestiegene Neuzugänge, die SG 1922 Kelheim-Affecking (akt. Tabellenplatz 6, in Durchgang 05) und den SV Germania Großalbershof (TP 4, DG06). Da der HSSV Hof an diesem Tage ebenfalls gegen diese beiden Gegner antreten muss, ist ein Wechsel an der Listenspitze möglicherweise noch nicht drin. Aber wer weiß…? Ebersdorf kann aber sein Einzelpunktepolster für später etwas aufpolieren. Wir wünschen unserem Team an diesem Tag jedenfalls „Gut Schuss“, viel Erfolg und entsprechend nützliches Fortune! (gk)

Die Bayernliga-Wettkampfergebnisse Nr. 3 und 4 der Saison 2017/18 gibt’s beim BSSB als PDF oder alternativ beim OSB im Rahmen des Wettkampf-Onlinemelders.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.