RWK-LP: 2. BUNDESLIGA SÜD 2019/20 – WK-TAG 5/6

2. Bundesliga Süd/Luftpistole:
+++ „Ebersdorf muss nun bangen, kämpfen und hoffen!“ +++
Durch den kurzfristig krankheitsbedingten Ausfall von Ebersdorfs Nummer 5 Florian Milles, kam Julian Gaiser, ebenfalls Mitglied der Stammmannschaft, auf dieser Position zum Zug. Sehr erfolgreich, wie es sich später herausstellte, so holte er doch seine beiden Einzelpunkte in den zwei Tageswettkämpfen mit respektablen Serien. Der Mannschaft aber fehlten am Ende trotzdem noch ein, zwei Individualsiege um vorzeitig den Sack zum Ligaerhalt zuzumachen. Mit insgesamt vier Einzelpunkten für das Konto, aber ohne die so sehr angepeilten Mannschaftspunkte, musste somit Ebersdorfs LP-Auswahl am vergangenen Sonntag, 1. Dezember, aus dem oberbayerischen Hitzhofen nach zwei knappen „2-zu-3“-Niederlagen die Heimreise antreten. Zumindest eine davon wäre durchaus vermeidbar gewesen!

Das Ebersdorfer Lupi-Team (v.l.: Rüdiger Kastner, Jan Wagner, Benjamin Gräf, Julian Gaiser, Waldemar Penner und Coach Torsten Spickmann – Foto: sge1883/privat)

+++ EINE 2-RINGE-LÜCKE ENTSCHIED MIT +++

Mit nur zwei Zählern Unterschied in einem Einzelwettkampf unterlag unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag in ihrem ersten Vergleich leider dem Tabellenzehnten Großaitingen mit 2 zu 3 auf Hitzhofens Ständen. In den ersten drei Zehnerreihen überdurchschnittlich geschossen (92-94-92-90), zeigte sich Torsten Spickmann auf Position drei, mit einer soliden brauchbaren Leistung (368 R.), die am Ende nur marginal unter der seines Gegners (369 R.) lag. Der Singoldschütze lies in Serie vier mit 89 Zählern stark nach und auch Spickmann fiel hier leider auf Unter-Normalniveau (90 R.) zurück, was ihm leider dann schließlich um einen Ring nicht einmal mehr zum Stechen reichte und er die Chance zum Sieg vorzeitig vertat. So blieb es bei 368:369 Ringen gegen ihn und der dritte Einzelpunkt ging an Großaitingen. Erschwerend kam Ebersdorfs Nummer eins Waldemar Penner (P1) zu langsam auf Betriebstemperatur und versäumte gleich in seiner ersten Serie (90) wichtige Ringe (367:370), die ebenfalls siegentscheidend hätten sein können. Herausragend präsentierte sich hingegen Benjamin Gräf (P2) mit dem drittbesten Tagesergebnis vom 378 Ringen und wurde mit der besten 10er-Serie des Tages (98 Ringe) geehrt! Er holte den ersten von beiden Einzelsiegen. Der zweite ging an Julian Gaiser (P5) mit positiv überraschenden 370 Zählern.

+++ RAISTING OBSIEGT +++

Im zweiten Tagesdurchgang gegen den bis dato Neunten Raisting erging es unseren Ebersdorfern ähnlich – Ergebnis 2 zu 3. Waldemar Penner konnte sich zwar gegenüber seinem ersten Ergebnis (367) auf 372 Ringe steigern, jedoch kam er nicht mehr an die 376 Raistinger Ringe heran. Die zwei Einzelpunkte wurden auf Position drei und fünf gewonnen. Spickmann blieb in seiner Bandbreite diesmal erfolgreich (367:364) und Gaiser steckte hier ebenfalls seinen Punkt mit hohem Resultat ein (368:362). Leider reichte das „Fast-gewonnen“ im Ganzen betrachtet nicht aus, um relativ sicher auf Nichtabstiegsplätzen zu „überwintern“.

+++ GUTE LEISTUNG GEPAART MIT GLÜCK NÖTIG! +++

Durch diese Niederlagen findet sich die Ebersdorfer LP-Crew momentan auf Tabellenplatz elf (von 12) mit 4:14-Teampunkten und 18:27-Einzelpunkten auf einem von zwei „Schleudersitzen“ wieder und muss nun um den Ligaerhalt bangen. Als Zehnter der Rangliste wird bei gleicher Mannschaftsbepunktung der SV Rettenbach geführt, jedoch mit drei Einzelsiegen mehr auf dem Konto (21:24). Dieser muss am letzten Wettkampftag um 11.00 Uhr beim oberbayerischen Ausrichter SV Peiting gegen den Tabellenzweiten, die Bogenschützen Grund, antreten und wird am Nachmittag vielleicht auch durch die zweite Mannschaft der HSG München (7.) entsprechend verabschiedet. Die Ebersdorfer Schützen hoffen dann bei optimalem Tagesverlauf (Sieg gg. ehem. Bayernliga NO-Gegner Steinberg), mit guter Aufstellung und Mentalstärke sowie einer kleinen aber nötigen Portion Glück an diesem 5. Januar des neuen Jahres in rd. 360 Kilometer Entfernung auf „Das Wunder von Peiting“! Diese Hoffnung bleibt bis zum Tagesende bestehen, denn abgerechnet wird erst zum Schluss! Die kommenden Vergleiche werden darüber Klarheit bringen. Ebersdorfs Gegner: 12.30 Uhr – SG Auerhahn Steinberg (6.) & 16.15 Uhr – SV Peiting (3.). Platz zehn und somit der Ligaerhalt ist immer noch drin und bleibt das erklärte Tagesziel! (gkl)

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

WETTKAMPFERGEBNISSE – WK 8:
Vereine # Gesamtringe – Einzelpunkte / Teampunkte
SV Hitzhofen I – SG Raisting I # 1841 : 1815 – 4 : 1 / 2 : 0
Singoldschützen Großaitingen I – SG Ebersdorf I # 1832 : 1841 – 3 : 2 / 2 : 0
Adlerschützen Unteriglbach I – Auerhahn Steinberg I # 1849 : 1823 – 4 : 1 / 2 : 0
SV Peiting I – SV Rettenbach I # 1821 : 1828 – 2 : 3 / 0 : 2
SV Kelheim Gmünd II – Bogenschützen Grund I # 1841 : 1818 – 4 : 1 / 2 : 0
HSG München II – KpHSG Erlangen I # 1798 : 1780 – 3 : 2 / 2 : 0

WETTKAMPFERGEBNISSE – WK 9:
SG Raisting I – SG Ebersdorf I # 1838 : 1831 – 3 : 2 / 2 : 0
SV Hitzhofen I – Singoldschützen Großaitingen I # 1821 : 1822 – 2 : 3 / 0 : 2
Auerhahn Steinberg I – SV Rettenbach I # 1850 : 1836 – 3 : 2 / 2 : 0
Adlerschützen Unteriglbach I – SV Peiting I # 1838 : 1814 – 3 : 2 / 2 : 0
Bogenschützen Grund I – KpHSG Erlangen I # 1836 : 1789 – 4 : 1 / 2 : 0
SV Kelheim Gmünd II – HSG München II # 1844 : 1825 – 3 : 2 / 2 : 0

TABELLE – WETTKAMPFTAG 5/6
PLATZ. VEREIN/MANNSCHAFT – Bezirk – MS-Ring-Ø / Einz-Pkte / Team-Pkte
01. SV Kelheim Gmünd II – Opf – 1841,11 / 29:16 / 16:2
02. Bogenschützen Grund I – Ndb – 1830,89 / 26:19 / 14:4
03. SV Peiting I – Obb – 1835,56 / 29:16 / 12:6
04. Adlersch. Unteriglbach I – Ndb – 1841,11 / 27:18 / 12:6
05. SV Hitzhofen-Oberzell I – Obb – 1832,56 / 26:19 / 10:8
06. Auerhahn Steinberg I – OSB – 1827,89 / 25:20 / 10:8
07. HSG München II – Obb – 1821,67 / 23:22 / 10:8
08. Singoldsch. Großaitingen I – Schw – 1822,11 / 18:27 / 8:10
09. SG Raisting I – Obb – 1823,56 / 17:28 / 6:12
10. SV Rettenbach I – Obb – 1822,78 / 21:24 / 4:14
11. SG Ebersdorf I – Ofr – 1814,56 / 18:27 / 4:14
12. KpHSG Erlangen I – Mfr – 1781,78 / 11:34 / 2:16

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

Alle aktuellen Ergebnisse beim Deutschen Schützenbund (DSB.de
oder gleich zum Wettkampftag 5 am 01.12.2019.

WEITERE EBERSDORFER TERMINE AM ABSCHLUSSTAG:
05.01.2020 – WKT 6/6 in Peiting (Obb)
-> 12.30 / Gegner 1: SG A. Steinberg (OSB/Opf. – Aufsteiger 2017/BayL-NO)
-> 16.15 / Gegner 2: SG Peiting

…danach wissen wir mehr…