INFO – RWK: BAYERN-LIGA – WK-Tag 5: Ebersdorf bestätigt Tabellenspitze!

RWK: BAYERNliga – Wettkampftag 5/7
+++ Ebersdorf bestätigt Tabellenspitze! +++ Nach schneereicher Anfahrt konnte sich Ebersdorf in Pfreimd/Opf. am fünften von sieben Wettkampftagen der Luftpistolen-Bayernliga Nord-Ost gegen den „Laternenträger“ SV „St. Thomas“ Oberlind mit 4:1-Einzelpunkten durchsetzen und unter einigen Turbulenzen auch die Nummer 4 HSSV Hof/Saale mit 3:2 besiegen.

Somit bleibt die Mannschaft aktuell mit einem Einzelzähler Vorsprung bei gleichem Teampunktestand von 18:2 auf Platz 1 vor dem SV „Auerhahn“ Steinberg und kann damit weiterhin auf die Erfüllung ihres Saisonzieles „Qualifikation zur 2. Bundesliga-Aufstiegsausscheidung“ bauen.

1. WK des 5. Tages

Ohne 70er Gesamtserien gelang den Ebersdorfer Schützen im Vormittagsvergleich gegen den Tabellenachten Oberlind ein wichtiges 4:1. Rehnig musste dabei mit einer Leihwaffe antreten, da ihm sein persönliches gewohntes Sportgerät wegen länger andauernden Reparaturmaßnahmen nicht rechtzeitig zur Verfügung stand. Auf Teamposition 2 (P2) blieb er deswegen mit 363 Ringen weit unter seinem Durchschnitt und gab dadurch mit nur zwei Zählern Abstand seinen Punkt ab. Gaiser (P4) schoss mit 368 Ringen sehr zufriedenstellend und profitierte – ebenfalls mit einer Zwei-Punktedifferenz – zum Sieg von einer schwach ausgeschossenen letzten Serie (89 R.) seines direkten Kontrahenten.

 

2. WK des 5. Tages / vor Korr.  zum 3:2

Ebenso knapp ging es im zweiten Wettkampf des Tages gegen Hof (3:2) in zwei Einzelbegegnungen zu. Rehnig hielt mit fremdem Sportgerät leider das Niveau aus Begegnung 1, schaffte es aber trotz zweier „verirrter“ 6er in Serie 2 und 4 durch eine ähnliche Leistungsschwäche seines Gegners mit Glück ins Stechen. Dort jedoch haderte er mit der Technik dieser Waffe und gab im vorgegebenen Zeitfenster unbeabsichtigt einen Trockenschuss (ohne Kugel) vor seinem eigentlichen Stechschuss mit einer 10 ab, was nach Reglement mit zwei Zählern Abzug geahndet werden musste. Dies bescherte am Ende dem Rivalen (9 R.) den zweiten Hofer Einzelpunkt. Aus einem unglücklichen Fünf-Ringe-Patzer des Gegners in der vierten Serie zog Spickmann (P3) mit guten 367 zu 366 Zählern ab dem 37. Schuss seinen Vorteil und seinen Punktgewinn zum 3:2-Endstand für Ebersdorf.

Bestmarken wurden an diesem Tag nicht gesetzt. Dennoch konnte die SG Ebersdorf ohne extrem hohen Kraftaufwand ihre erst Ende 2016 erworbene Tabellenposition am Ende erfolgreich verteidigen: Tagesziel „Führung behaupten!“ erfüllt! +++ Das siegreiche Team bestand aus Benjamin Gräf (Position 1, 369 Ringe/366), Marcel Rehnig (P2, 363/362, Ersatzwaffe), Torsten Spickmann (M-Führer, P3, 368/367), Julian Gaiser (P4, 368/369) und Florian Milles (P5, 361/358)!

>>> FAZIT DES FÜNFTEN WETTKAMPFTAGES:

Aktuell aufstiegskampfqualifizierte Teams (aus 8): 1. Ebersdorf (18:2-MP/34:16-EP) – 2. Steinberg (18:2/33:17)

VORSCHAU: Am vorletzten Begegnungstag, 12.02.2017, trifft die SGE auf die SG Münchberg (WK11) und die HSG Regensburg (WK12). (gk)

Die Bayernliga-Wettkampfergebnisse Nr. 9 und 10 der Saison 2016/17 gibt’s beim BSSB in Listenform!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.