INFO – RWK: BAYERN-LIGA – WK-Tag 5: Die 2. Bundesliga fest im Fokus!

1883_SGE-Eber_2016_LP1_133x84_v21. LUPI: Bayernliga – Wettkampftag 5/7
+++ Die 2. Bundesliga fest im Fokus! +++ Die Luftpistolenschützen der SG Ebersdorf 1883 e.V. machten sich am fünften Wettkampftag (14.02.2016) selbst ein großes Valentinsgeschenk und stellten erneut ihren Anspruch auf eine eventuelle Höherklassifizierung in der 2. Bundesliga für die kommende Saison mit zwei weiteren erfolgreichen Begegnungen unter Beweis! Eine zweimalige überdurchschnittliche und konzentrierte Teamleistung der Ebersdorfer Pistoleros ohne größere „Ergebnisausrutscher“ schloss beide Wettkämpfe in den Einzelbegegnungen ab. Selbst gegen die SG Neudrossenfeld, ihren Tabellenverfolger, punkteten die Ebersdorfer optimal!

Das am Vormittag mit 3:2-Einzelpunkten siegreich abgeschlossene erste Oberfrankenderby gegen die HSSV Hof (1.855:1.806 Ringe) wurde im Stechen bei Ringgleichstand vom Ebersdorfer Daniel Clauß gegen seinen direkten Kontrahenten Alexander Weiß mit „unglücklichen 9-zu-10-Ringen nur ganz leicht getrübt. Mit „nur“ 366 Zählern blieb er diesmal etwas unterhalb seiner Möglichkeiten. M. Rehnig verlor ebenfalls sein „Spiel“ leider um drei Ringe. Jedoch war der Wettkampfgewinn mit drei 370er Ergebnissen der Teamkollegen zu keiner Zeit in Gefahr. Erfreulich hervor tat sich dabei mit guten 374 Ringen auch Waldemar Penner, der bis vor dieser Saison für Pfannenstiel antrat und nach drei „Ersatzbankpositionen“ zur richtigen Zeit vom Coach Spickmann zum Einsatz geschickt wurde. Als nervenstarker Top-Scorer erwies sich Benjamin Gräf mit seinem persönlichen Bestergebnis der letzten zehn Durchgänge und respektablen 379 Ringen. Die Einzelergebnisse nach Setzliste: Clauß (Position 1, 366 R.), Gräf (P2, 379 R.), Schubert (P3, 371 R.), Rehnig (P4, 365 R.) und Penner (P5, 374 R.).

Ebenfalls ungefährdet und mit Abstand wurde beim „Gipfeltreffen“ der SG Ebersdorf und dem aktuellen Tabellenverfolger, der SG Neudrossenfeld, im Nachmittagsvergleich dem Gegner mit fünf Einzelpunkten „die Liga-Höchststrafe verhängt“. Das Team aus Ebersdorf legte sogar im Gesamtringvergleich noch nach und brachte ihre Begegnung im zweiten oberfränkischen Derby mit 5:0-Einzelpunkten und 1.857 zu 1.797 Gesamtringen nach Hause. Selbst W. Penner, der seine Ressourcen im Vergleich zur ersten Runde etwas zu schonen schien, beendete an Position 5 seinen Wettkampf ohne Probleme mit 363:352 Zählern erfolgreich. Mit jeweils bemerkenswerten 378 Ringen taten sich aber erneut B. Gräf und diesmal auch R. Schubert hervor, der an seine Leistung vom vierten Wettkampftag gut anknüpfte. Die Einzelergebnisse nach Setzliste: Clauß (Position 1, 369 R.), Gräf (P2, 378 R.), Schubert (P3, 378 R.), Rehnig (P4, 369 R.) und Penner (P5, 363 R.).

Mit zeichensetzenden 379 Ringen wurde diesmal Benjamin Gräf Tages- und Team-Bestschütze vor Raik Schubert (378 R.) – beide Ebersdorf. Den inoffiziellen Titel der besten Mannschaftsgesamtleistung beider Durchgänge holte sich die wiederum die SG Ebersdorf mit 1.857 Ringen im zweiten Vergleich (und das zweitbeste in WK 1 mit 1.855 R.).

LP-Bayernliga_MS-und-WK_20160117_842x293
Team Ebersdorf 1 – die Mannschaft und bei der Arbeit (Archivfotos T. Spickmann vom 17.01.2016 in Pfreimd/Opf. – Es fehlt Waldemar Penner u. Julian Gaiser)

 

>>> FAZIT DES FÜNFTEN WETTKAMPFTAGES:

Bisher insgesamt zehn Siege, d.h. 20:0-Mannschaftspunkte (MP), 43:7 Einzelpunkte (EP) und insgesamt 18.495 Gesamtringe (GR). Ebersdorf ist also weiterhin auf dem besten Wege, eindrucksvoll durch die seit dem ersten Tag permanente Tabellenführung untermauert, die Meisterschaft der LP-Bayernliga Nord-Ost zu erringen und damit die Fahrkarte zu den Aufstiegswettkämpfen für die zweite Bundesliga im April auf der Olympia-Schießanlage Hochbrück bei München zu lösen. Die SG Neudrossenfeld besetzt – durch zwei Niederlagen bedingt – mit Abstand bei 14:6-MP und 28:22-EP (17.832 GR) dennoch wieder Rang 2 vor der Kgl. priv. HSG Regensburg, die die vormals drittplatzierte SG Regenstauf überholte, mit 12:8-MP und 26:24-EP (17.935 GR).

>>> Mittlerweile haben die Leistungsschützen der SG Ebersdorf bestens bewiesen, dass sie „das Zeug zu Höherem“ haben. So bleibt das Ziel „2. Bundesliga Luftpistole“ für die Saison 2016/17 auch an den beiden noch folgenden Begegnungstagen im engsten Blickfeld der Mannschaft und der Vereinsführung. +++ Über Unterstützung und Begleitung des derzeit erfolg- und aussichtsreichsten Pistolenteams Nord-Ost-Bayerns durch Sponsoring auf dem Weg in die Bundesliga freut sich die SG Ebersdorf natürlich sehr. Weitere Informationen dazu gibt gern Oberschützenmeister und Mannschaftsführer Torsten Spickmann (siehe ‚Kontakt’ auf ‚sg-ebersdorf.de’). +++

VORSCHAU Wettkampftag 6/7 (28.02.): Noch ist nicht alles in trockenen Tüchern, denn dann muss sich die SG Ebersdorf gegen die SG Regenstauf (Tabellenplatz 4) am Vormittag und im zweiten Treffen gegen die HSG Regensburg (Rang 3) weiter bewähren – Für Spannung ist somit nach wie vor gesorgt!

Für die beiden nächsten Begegnungen wünschen wir unserer ersten Luftpistolen-Mannschaft erneut viel Erfolg auf ihrem Wege in die nächsthöhere Leistungsklasse 2. Bundesliga: „Allzeit Gut Schuss!“ (gkl)

Die Bayernliga-Wettkampfergebnisse Nr. 9 und 10 gibt’s beim BSSB in Listenform!

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.