RWK-LP: 2. BUNDESLIGA SÜD 2019/20 – WK-TAG 4/6

2. Bundesliga Süd/Luftpistole:
+++ „Hitzhofen hielt Heimsiegdruck gegen Ebersdorf stand!“ +++
Die fünf Ebersdorfer Schützen hatten an ihrem einzigen angesetzten Tagesvergleich am Sonntag, 17. November, auswärts im oberbayerischen Landkreis Eichstätt zum vierten Wettkampftag gegen am Ende überlegene Hitzhofener Gastgeber – wenn überhaupt – nur eine kleine Chance. Florian Milles nutzte diese zumindest im Einzel für sich und entführte auf Teamposition vier den Ehreneinzelpunkt von insgesamt fünf möglichen nach Hause. Dieser stellte sich nach der Gesamtabrechnung als maßgeblich für die Verteidigung des achten Tabellenplatzes heraus.

Hitzhofen vs. Ebersdorf auf P2 bis P5 (Foto: sge1883)

Vorbereitende „Ortsbegehung“ für Tag 5

Jedoch bestand gleichzeitig auch die Gelegenheit für die Mannschaft, die lokalen Umgebungsvariablen für die beiden folgenden Vergleiche am 1. Dezember vor Ort anzutesten und sich zumindest hier einen kleinen Gewöhnungsvorteil zu sichern. Wer wollte, konnte über das Onlineportal „Webscore“ des Schießanlagen-Herstellers das Aufeinandertreffen der beiden Lupi-Quintette in den Hitzhofener Kellerständen Schuss für Schuss verfolgen, live über zwei mal fünf gegenübergestellten Scheibenspiegeln auf dem heimischen Monitor. Auch hier sah man die langjährige Bundesligaerfahrung der Gastgeber, das Akklimatisieren der Ebersdorfer und dass sich Hitzhofen nicht wesentlich vom Druck eines Pflichtheimsieges hat beeinflussen lassen. (Anm.: Am 01.12. wird wieder von Webscore.DISAG.de aus Hitzhofen live übertragen!)

Ebersdorf startete den Vergleich mit einer 10,9 (61,1 T.)

Q: DISAG Webscore
Display: DISAG

Dennoch wurde dort auf Seiten der Oberfranken über die gesamte Schießzeit hart um jeden Ring gekämpft. Torsten Spickmann, der durch den Ausfall von Benjamin Gräf auf dessen Position zwei hochrutschte, eröffnete sein Duell mit dem ersten Schuss der Begegnung und mit der bestmöglichen Zehnerwertung, einer 10,9! Das klang vielversprechend, ebenso der Abschluss seiner ersten Serie mit sehr guten 96 Ringen, die gegen die mit 94 R. seiner direkten Gegnerin Andrea Heckner Bestand hatte. Er beendete seinen Antritt als Erster, unterlag aber mit guten 367 Ringen den besseren 376 Zählern der Hitzhofenerin.

Insgesamt gesehen war teamseitig etwas mehr drin

Nummer eins Waldemar Penner fand in Oberbayern in seinen ersten 20 Schüssen so gar nicht seinen Rhythmus und lies gegen den aktuellen Liga Süd-Bestschützen Paul Fröhlich zur Serienhalbzeit mit nur 175 Ringen wertvolle Punkte liegen. In der dritten und vierten Serie war er wieder ganz der alte (93/96), unterlag jedoch dem homogener schießenden Primus Fröhlich (95/93/94/93) mit 364 zu 375. Auf dem dritten und vierten Mannschaftsplatz mit Jan Wagner und Florian Milles blieb es spannend, denn da wechselte während der Schießzeit ständig die Führung mit deren Gegenparts.

Ein Einzelpunkt entschied in Rangliste

Am Ende machte leider nur Milles (360:357) den einzigen, aber rangbestimmenden, Punkt für das oberfränkische Team – gottseidank! Dass es bei jedem Schützen auf jeden Schuss ankommt, zeigte das Ergebnis von Jan Wagner. Er haderte in Serie drei mit 87 Ringen zu sehr mit sich, was ihm zum Schluss bei akzeptablen 362 Zählern mit neuer Waffe um zwei Ringe seinen Sieg kostete (362:363). Bei zwei Siebenern und zu vielen Achtern innerhalb seines Durchgangs blieb Julian Gaiser (P5) mit 358 zu 363 Ringen bei seinem zweiten Liga-Einsatz als eigentlich stabiler 60er Schütze sein bestimmt zu sehr anvisierter Einzelpunkt verwehrt.

Endergebnis 4:1 für Hitzhofen (Q: DISAG.de)

Zuversicht für Liga-Tag fünf

Nachdem nun die Ebersdorfer „Luft-Pistoleros“ die Standsituation der Hitzhofener bereits im Einsatz unter Anspannung prüfen konnten und streckenweise bewiesen, dass sie durchaus ernstzunehmende Gegenspieler sind, sieht Teamkapitän Spickmann optimistisch auf den nächsten Wettkampftag an derselben Stelle im Hitzhofener Vereinsheim in den Kellerräumen des hiesigen Feuerwehrhauses. Seine Jungs und er seien technisch gut aufgestellt. Jetzt zähle „nur“ noch, den Kopf gegen die beiden Tabellenplatznachfolger Raisting und Großaitingen frei zu bekommen und zu behalten. Die Konkurrenz trat zeitgleich in Großaitingen im Landkreis Augsburg gegeneinander an, wobei die Gastgeber mit 3 zu 2 die Oberhand behielten und nun mit Raisting und Ebersdorf teampunktgleich (4:10) auf den Plätzen acht, neun und zehn um die bestmögliche Platzierung am kommenden Antrittstag kämpfen werden. Die beiden Ebersdorfer Gegner mit einem Ringdurchschnitt von 1.821 und 1.823 werden es der LP-Equipe (1.808) am 1. Dezember sicher nicht leicht machen, da dort von allen drei Seiten sehr genau auf Abstandsgewinn zu den Abstiegsplätzen elf und zwölf gezielt werden wird. Als Ebersdorfer Saisonziel bleibt auf jeden Fall weiterhin der Ligaerhalt nach dem Abschlusstag Anfang Januar im Visier. (gkl)

>> Mehr Bilder vom Tage befinden sich auf der „ownCloud“ vom SV Hitzhofen!

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

ALLE WETTKAMPFERGEBNISSE DES „kurzen“ TAGES:
BEGEGNUNGEN ## Gesamtringe ## Einzelpunkte / Teampunkte
>> In Großaitingen (Schwaben):
Auerhahn Steinberg I – SV Peiting I ## 1828 : 1837 ## 2 : 3 / 0 : 2
Singoldschützen Großaitingen I – SG Raisting I ## 1848 : 1832 ## 3 : 2 / 2 : 0
>> In Markt Ortenburg OT Unterigelbach (Ndb):
Bogenschützen Grund I – HSG München II ## 1819 : 1851 ## 1 : 4 / 0 : 2
Adlerschützen Unteriglbach I – SV Rettenbach I ## 1832 : 1824 ## 3 : 2 / 2 : 0
>> In Hitzhofen OT Oberzell (Obb):
KpHSG Erlangen I – SV Kelheim Gmünd II ## 1783 : 1832 ## 2 : 3 / 0 : 2
SV Hitzhofen I – SG Ebersdorf I ## 1834 : 1811 ## 4 : 1 / 2 : 0

—–(—-(—(–(-(o)-)–)—)—-)—–

TABELLE – WETTKAMPFTAG 4:
PLATZ. VEREIN ## EINZELPUNKTE / TEAMPUNKTE
01. SV Peiting ## 25 : 10 / 12 : 02
02. SV Kelheim-Gmünd II ## 22 : 13 / 12 : 02
03. Bogenschützen Grund ## 21 : 14 / 12 : 02
04. SG Auerhahn Steinberg ## 21 : 14 / 08 : 06
05. SV Hitzhofen-Oberzell ## 20 : 15 / 08 : 06
06. HSG München 2 ## 18 : 17 / 08 : 06
07. Adlerschützen Unteriglbach ## 20 : 15 / 08 : 06
08. SG Ebersdorf ## 14 : 21 / 04 : 10
09. SG Raisting ## 13 : 22 / 04 : 10
10. Singoldschützen Großaitingen ## 12 : 23 / 04 : 10
11. SV Hubertus Rettenbach ## 16 : 19 / 02 : 12
12. HSG Erlangen ## 08 : 27 / 02 : 12

Alle aktuellen Ergebnisse beim Deutschen Schützenbund (DSB.de
oder gleich zum Wettkampftag 4 am 17.11.2019.

WEITERE EBERSDORFER TERMINE:
01.12.2019 – WKT 5/6 in Hitzhofen (Obb)
-> 12.30 / Gegner 1: Singoldsch. Großaitingen (Schw.) – Webscore-Link
-> 14.45 / Gegner 2: SG Raisting (Obb) – Webscore-Link
05.01.2020 – WKT 6/6 in Peiting (Obb) – Abschlusstag
-> 12.30 / Gegner 1: SG A. Steinberg (OSB/Opf. – Aufsteiger 2017/BayL-NO)
-> 16.15 / Gegner 2: SG Peiting